Skip to main content

»Die Känguru-Chroniken« und »Das Känguru-Manifest« im Double-Feature!

Am Rosenmontag, 27.2.2017, heißt es wieder: ›Die einzig relevante Einteilung der Postmoderne lautet: Witzig oder nicht witzig?‹

Sehr geehrte Damen und Herren,
Freunde von Känguru und Kleinkünstler!

Wir freuen uns sehr, am Rosenmontag, 27.2.2017 ein Double-Feature der beliebten szenischen Lesung nach Marc-Uwe Kling anbieten zu können! Um 19 Uhr starten Jacob Keller (Känguru) und Michael Haake (Kleinkünstler) im Theater am Bismarckplatz mit den »Känguru-Chroniken«. Um 20.30 Uhr folgt nach einer kurzen Pause das »Känguru-Manifest«.


Zur Erinnerung: Teil 1 beginnt mit einem harmlosen »Ding Dong«. Ein kommunistisches Känguru steht vor der Tür von Marc Uwe und will bei ihm einziehen. Es steht auf Schnapspralinen, Nirvana und auf Bud Spencer-Filme. Hauptsächlich muss aber das kapitalistische Ausbeutersystem durch Untergrundaktionen wie Zwergpinscher-Weittreten, Bestellen von Whopper bei McDonalds, dem falschen Zuordnen von Zitaten und dem Verkauf von kritischen Klingeltönen verwirrt und zum Einsturz gebracht werden …

In Teil 2 holen das Känguru und Marc-Uwe aus zum nächsten Streich wahnwitzigen WG-Lebens von Mensch und Beuteltier. Dann steht die Gründung des asozialen Netzwerkes, das Einhalten der Not-to-do-Liste und das Verüben von Antiterroranschlägen auf dem Programm. Dabei finden sie neue Mitstreiter wie den Bundeswehrrekruten Krapotke. Außerdem muss das Känguru seinen kosmischen Widersacher und Rivalen genau im Knopfauge behalten, denn der Pinguin strickt sicher an einem neoliberalen Weltherrschaftsplan.

›Ach, mein, dein. Das sind doch bürgerliche Kategorien.‹
Stimmt, aber Karten müssen dennoch erworben werden und dabei sollte man sich beeilen, denn der Vorverkauf läuft! (Karten können unabhängig voneinander für beide Teile gekauft werden.)




Viel Freude in
Ihrem Theater Regensburg

Weitere Neuigkeiten

»The Dream of Gerontius« | Oratorium von Edward Elgar am 31.3.2017 im Audimax

VORVERKAUF LÄUFT! | Eine Kooperation von Theater Regensburg, Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg (HfKM) und Universitätschor Regensburg

weiterlesen

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden