Skip to main content

In dieser Spielzeit stehen unter seiner musikalischen Leitung die Werke:

Carmen
Der fliegende Holländer
La Cenerentola
Madama Butterfly
Salome
Un ballo in maschera

Tetsuro Ban

Die erste künstlerische Ausbildung erhielt Tetsuro Ban im Alter von 4 Jahren am Klavier. Es folgte ein Kompositionsstudium an der Kunstakademie seiner japanischen Heimatstadt Kyoto. 1990 siedelte er nach Europa über und absolvierte sein Dirigierstudium bei Prof. Karl Österreicher an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.
Über erste Festengagements als 1. Kapellmeister am Musiktheater Biel und dem Theater Brandenburg kam er als Kapellmeister an die Komische Oper Berlin. An diesen Theatern eignete sich der Dirigent ein großes Repertoire an.
1992 luden ihn Michael Tilson Thomas und Christoph Eschenbach als ihren Assistenten zum Pacific Music Festival in Sapporo ein. 1995 gewann Tetsuro Ban den internationalen Dirigierwettbewerb in Besançon (Frankreich). Nach dem Gewinn des Wettbewerbs wurde er von den renommierten französischen Orchestern in Toulouse, Lille, Nancy und Marseille verpflichtet, er debütierte bei den St. Petersburger Philharmonikern, beim Museumsorchester Frankfurt, beim Wiener Kammerorchester, dem Tonkünstler-Orchester Wien und beim Luzerner Sinfonieorchester.
Parallel zu seinen Festengagements in Europa wurde Tetsuro Ban von den großen Sinfonieorchestern Japans regelmäßig zu Konzerten und Musiktheaterproduktionen eingeladen. 2002/2003 wurde er von der Volksoper Wien und dem Theater Basel erstmals als Gastdirigent engagiert.
Ab 2005 war Tetsuro Ban als Generalmusikdirektor am Landestheater Eisenach tätig.
Neben regelmäßigen Musiktheater- und Konzertproduktionen in Japan verpflichtete ihn die Staatsoper Stuttgart in der Spielzeit 2006/2007 als Gastdirigent für die Einstudierung und Leitung von „Pelléas et Mélisande“ und zum wiederholten Mal das Wuppertaler Sinfonieorchester. 2007/2008 hat er an der Wiener Volksoper eine Serie der Produktion „Carmen“ dirigiert.
Seit der Spielzeit 2009/2010 ist Tetsuro Ban Generalmusikdirektor am Theater Regensburg.

Unter seiner musikalischen Leitung wurde bisher gespielt:
- Aida
- Così fan tutte
- Der neue Orpheus / Orpheus und Eurydike
- Der Vogelhändler
- Die Feen
- Die Fledermaus
- Die tote Stadt
- Elektra
- Falstaff
- Goyescas / Gianni Schicchi
- Katja Kabanova
- La Bohème
- Le nozze di Figaro
- Lohengrin
- Rigoletto
- Il ritorno d'Ulisse
- Saul
- The Rake's Progress
- Tosca
- Tristan und Isolde
- Turandot
- Zarathustra


Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden