Skip to main content
Maria Preschel, Kostümbildnerin

Maria Preschel zeichnet verantwortlich für:

Gefährliche Liebschaften (Kostüme)

Maria Preschel

Maria Preschel studierte Modedesign an der HTW Berlin. Es folgten freie Arbeiten als Entwurfsmodelleurin und Kostümbildassistentin beim Film, an der Schaubühne Berlin und am Staatstheater Mainz. Von der Spielzeit 2015/16 bis 2017/18 war sie Kostümassistentin am Theater Regensburg.

Während ihres Engagements in Regensburg gestaltete sie unter der Regie von Eva-Maria Eiberger die Kostüme für „Die Kinder des Monsieur Mathieu“, einer Koproduktion zwischen dem Theater Regensburg und dem Cantemus-Chor. In der Spielzeit 2016/17 war Maria Preschel als Kostümbildnerin für den „Mascha Kaléko“-Nachtdienst von Felicia Daniel, sowie die Produktionen „Flossenlos“ (Junges Theater, Regie: Felicia Daniel) und für das Open Air-Ereignis „Der fliegende Holländer“ im Hafen (Produktionsleitung: Jona Manow) verantwortlich. In der Spielzeit 17/18 gestaltete sie die Kostüme für die Haidplatzproduktionen „Glückliche Tage“ (Regie: Jona Manow) und „NordWest 59“ (Regie: Charlotte Koppenhöfer), sowie zusammen mit Monika Frenz die Kostüme für die Tanzproduktion „Shakespeare Dreams“ (Choreographie und Inszenierung: Yuki Mori und Alessio Burani) und in Zusammenarbeit mit den Choreographen die Kostüme für „Tanz.Fabrik!sechs“.

Ab der Spielzeit 2018/19 ist die freischaffend tätig.

Foto: Christina Iberl

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden