Zum Hauptinhalt springen
Sebastian Beckedorf

In dieser Spielzeit steht unter seiner musikalischen Leitung:

Filmkonzert ›Goldrausch‹

Sebastian Beckedorf

Sebastian Beckedorf stammt aus Hamburg und studierte zunächst an der Universität seiner Heimatstadt Musikwissenschaften bevor er sein Dirigier- und Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock aufnahm. Nach seinem Abschluss wurde er nach ersten Engagements als Solorepetitor im Jahr 2010 zum 1. Kapellmeister und stellvertretenden GMD am Staatstheater Braunschweig ernannt. Anschließend wechselte er 2014 in gleicher Position ans Mainfranken Theater Würzburg.
Auf sein Debüt am Königlichen Opernhaus Stockholm mit „Don Giovanni“ im Jahr 2015 folgte 2016 eine zweite Vorstellungsserie.
Beckedorf dirigierte als Gastdirigent unter anderem am Staatstheater Nürnberg, am Volkstheater Rostock, am Theater Vorpommern und das Orquestra de la Ciudad de Mexico.
Seit einigen Jahren widmet er sich dem Genre Filmmusik. So arbeitete er bereits mit Michael Nyman zusammen, von dem er zwei Stummfilmmusiken aufführte. Im Herbst 2017 studierte er in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Don Davis den Orchesterpart für „Matrix live in Concert“ ein. Zu den Stummfilmen in Beckedorfs Repertoire gehören unter anderem „Der Mann mit der Kamera“, „Die Sinfonie der Großstadt“, „Nathan der Weise“ „Der letzte Mann“ und „The Kid“.

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden