Zum Hauptinhalt springen

In dieser Spielzeit ist Anna Werle u.a. zu erleben in:

Le nozze di Figaro  (Cherubino / Marcellina)
Otello (Emilia)
Werther (Charlotte)

Anna Werle

Die Berliner Mezzosopranistin Anna Werle studierte bei Robert Gambill an der Universität der Künste Berlin.

Seit 2015 ist Anna Werle freischaffend mit Gastverträgen am Staatstheater Nürnberg (ROSINA/Il Barbière di Siviglia), an der Komischen Oper Berlin (CIESCA/Gianni Schicchi), der Staatsoper Stuttgart (2. HOFDAME/Der Prinz von Homburg), am Staatstheater Mainz (CIESCA/Gianni Schicchi), an der Staatsoperette Dresden (CHERUBINO/Le Nozze di Figaro, GANYMED/Die schöne Galathée, FRAGOLETTO/Les Brigands), an den Opernhäusern in Halle (DORABELLA/Cosi fan tutte, CHERUBINO/Le Nozze di Figaro), Bremerhaven (ANGELINA/Cenerentola), Würzburg (MADDALENA/Rigoletto), Dessau (DORABELLA/Cosi fan tutte), Kiel (MERCÉDÈS/Carmen), Klagenfurt (LOLA, Cavalleria Rusticana) und Görlitz (SECRETARY/The Consul) sowie am Teatro comunale Bolzano (2. ANGEL u. MARIE/Written on Skin). Sie ist bei den Tiroler Festspielen Erl, den Opernfestspielen Heidenheim, beim Pafos Aphrodite Festival in Zypern, beim Valetta Spring Festival, beim Opernfestival Klosterneuburg sowie beim Yuri Bashmet Festival in Sochi aufgetreten. 

Anna ist auch eine gefragte Konzertsängerin und tritt regelmäßig im Gewandhaus Leipzig, im Konzerthaus Berlin, in der Berliner Philharmonie, im RBB-Sendesaal, im Berliner Dom und im Dom zu Brandenburg auf. Konzerte und Konzerttourneen führten sie zum Konzerthausorchester Berlin, zur Nordwestdeutschen Philharmonie Herford, zur Philharmonie Südwestfalen, zur Philharmonie Baden-Baden, zu den Bergischen Symphonikern und dem Leipziger Symphonieorchester. Ihr Konzertrepertoire reicht von Bach, Vivaldi und Händel über Mozart bis zu den großen (spät-)romantischen Messen wie dem Requiem von Verdi und Dvorak. Besonders gern singt sie auch die Orchesterlieder von Gustav Mahler wie „Die Lieder eines fahrenden Gesellen“, „Das Lied von der Erde“ und die Wesendoncklieder von Richard Wagner.

CD-Aufnahmen von I Lombardi von Verdi (als Viclinda) und Der Prinz von Homburg von Henze (als 2. Hofdame) sind im Handel erhältlich.

Direkt nach dem Studium war die junge Sängerin für 3 Spielzeiten fest am Landestheater Detmold engagiert.

Anna ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe wie Bellini Wettbewerb (Italien), Concorso Città di Alcamo (Italien), Wettbewerb der Academia Belcanto Graz und Podium Junger Gesangssolisten sowie Finalistin im Montserrat Caballé Wettbewerb, im Marie Kraja Wettbewerb Tirana und beim Richard Strauss Wettbewerb München.

In der Spielzeit 2021/22 wird Anna als BRANGÄNE/Tristan und Isolde am Teatro Petruzzelli Bari sowie als CHARLOTTE/Werther, ORLOFSKY/Fledermaus und MARCELLINA/Le Nozze di Figaro am Theater Regensburg debütieren.

Geplante Debüts an der Semperoper Dresden, der Queensland Opera in Brisbane (BRANGÄNE/ Tristan und Isolde) sowie am Teatro San Carlo di Napoli wurden aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt bzw. verschoben.

www.annawerle.com

Foto: Dietmar Scholz

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden