Zum Hauptinhalt springen
Deniz Yilmaz; Foto: Jochen Quast

Deniz Yilmaz ist zu erleben in:

Der Freischütz (Max)
Lucia di Lammermoor (Arturo)
Tosca (Mario Cavaradossi)

Deniz Yilmaz

Der türkische Tenor Deniz Yilmaz studierte am Staatskonservatorium in Adana und gab sein Operndebüt in seiner Heimat an der Oper in Mersin. Seine ersten Engagements führten ihn an die Oper Zürich, Nederlandse Reisoper und an das Nationaltheater Mannheim. In der Spielzeit 2018/19 gibt Deniz Yilmaz sein Debüt als Vito („Mala vita“ von Giordano) am Theater Gießen und singt außerdem den Radames („Aida“) in Volendam und Ismaele („Nabucco“) in Utrecht. Am Theater Regensburg gibt der Tenor seine Debüts als Max („Der Freischütz“) und Edgardo („Lucia di Lammermoor“). In der Spielzeit 2016/17 gab der Tenor sein Debüt als Tannhäuser am Staatstheater Darmstadt, wo er auch als Cavaradossi zu erleben war.
Im Sommer 2016 debütierte er als Erik in „Der fliegende Holländer“ beim Festival „Opera på Skäret“ in Schweden und gastierte anschließend als Florestan („Fidelio“) an der Opera de Colombia in Bogota.
Weitere Gastengagements führten ihn als Erik („Der fliegende Holländer“) an das Theater Regensburg sowie an das Landestheater Detmold und das Theater Hagen.
Am Theater Koblenz gab Deniz Yilmaz seine gefeierten Debüts als Samson in „Samson et Dalila“, als Cavaradossi in „Tosca“ sowie als Florestan in „Fidelio“ und war außerdem als Jim Mahoney in „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ zu erleben.
In der Spielzeit 2018/19 war er in Regensburg u.a. zu erleben in „Der Freischütz“ (Max) und „Tosca im Hafen“ (Cavaradossi).

Foto: Jochen Quast

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden