Zum Hauptinhalt springen
Kathrin Liebhäuser; Foto: Jochen Quast

Kathrin Liebhäuser

Kathrin Liebhäuser stammt aus Augsburg. Nach privaten Gesangsstudien bei KS Ingeborg Hallstein (München) und Edith Menzel (Augsburg) studierte sie an der Universität ihrer Heimatstadt Neuere Deutsche, Französische und Italienische Literaturwissenschaft. Parallel zu ihrem Studium erfolgte am Stadttheater Augsburg von 1997 bis 1999 eine zweijährige Hospitanz/Assistenz in den Bereichen Regie und Dramaturgie anlässlich der Inszenierung von Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“. Nach Abschluss des Studiums war sie Volontärin beim Klassik-Label ERATO Disques in Paris (Lektorat / Marketing). Desweiteren folgten Stationen beim Verlag J. B. Metzler in Stuttgart, wo sie u.a. an der Neuherausgabe des Metzler Musiklexikons beteiligt war, sowie die Mitarbeit in der Aktuellen Redaktion des Rundfunksenders BR-Klassik, für den sie zahlreiche Beiträge produzierte. Ein erstes Engagement als Dramaturgin führte sie von 2005 bis 2010 an das Landestheater Coburg, wo sie für Musiktheater, Tanztheater und Konzert verantwortlich zeichnete. Zu Beginn seiner Intendanz 2011/2012 folgte sie Ralf Waldschmidt an das Theater Osnabrück, wo sie als Musiktheaterdramaturgin engagiert war. Seit 2013 lebt sie mit ihrer Familie in Regensburg. Am Theater Regensburg war sie in der Spielzeit 2014/2015 als Musikdramaturgin engagiert. In der Spielzeit 2015/2016 übernahm sie die Gastdramaturgie für „Iphigenie – Triumph und Trauma“, einer spartenübergreifenden Produktion von Schauspiel und Musiktheater. Ebenfalls seit 2015/2016 hat sie die Konzeption der Jungen Konzerte inne und ist am Theater Regensburg als Konzertdramaturgin tätig.

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden