Skip to main content

In dieser Spielzeit stehen unter seiner musikalischen Leitung:

Edgar

Tetsuro Ban

Die erste künstlerische Ausbildung erhielt er im Alter von vier Jahren am Klavier. Es folgte ein Kompositionsstudium in seiner Heimatstadt Kyoto. 1990 siedelte er nach Europa über und absolvierte sein Dirigierstudium bei Prof. Karl Österreicher an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Erste Festengagements als 1. Kapellmeister am Musiktheater Biel, dem Theater Brandenburg und an der Komischen Oper Berlin. 1992 luden ihn Michael Tilson Thomas und Christoph Eschenbach als ihren Assistenten zum Pacific Music Festival in Sapporo ein. 1995 gewann Tetsuro Ban den internationalen Dirigierwettbewerb in Besançon (Frankreich). Es folgten Gastengagements u.a. bei renommierten französischen Orchestern, den St. Petersburger Philharmonikern, beim Museumsorchester Frankfurt, Wiener Kammerorchester, Luzerner Sinfonieorchester und dem Tonkünstler-Orchester Wien, sowie in Japan. 2005 wurde er Generalmusikdirektor am Landestheater Eisenach. Gastspiele führten ihn auch ans Theater Basel, an die Staatsoper Stuttgart und wiederholt an die Volksoper Wien, wo er u.a. „Carmen“, „Die Fledermaus“, „Tosca“ und „Madama Butterfly“ dirigierte.
In den Spielzeiten 2009/2010 bis 2016/17 war Tetsuro Ban Generalmusikdirektor am Theater Regensburg.

Unter seiner musikalischen Leitung am Theater Regensburg standen folgende Produktionen:
„Aida“, „Carmen“, „Così fan tutte“, „Der fliegende Holländer“, „Der neue Orpheus / Orpheus und Eurydike“, „Die Fledermaus“, „Die tote Stadt“, „Die Zauberflöte“, „Elektra“, „Falstaff“, „Goyescas / Gianni Schicchi“, „Katja Kabanova“, „La Bohème“, „La Cenerentola“, „Le nozze di Figaro“, „Lohengrin“, „Rigoletto“, „Il ritorno d'Ulisse“, „Madama Butterfly“, „Salome“, „The Rake's Progress“, „Tosca“, „Tristan und Isolde“, „Turandot“, „Un ballo in maschera“ und „Zarathustra“.

Nachdirigate fanden u.a. statt bei:
„La Traviata“, „Die lustige Witwe“, „Eugen Onegin“ und „Hänsel und Gretel“.

In der Spielzeit 2017/18 übernimmt er als Gast die musikalische Leitung in der Produktion „Edgar“.

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden