Zum Hauptinhalt springen

In dieser Spielzeit ist Jannes Philipp Mönnighoff als Gast zu erleben in:

Die Fledermaus (Alfred)

Jannes Philipp Mönnighoff

Jannes Philipp Mönnighoff studierte Gesang in Hamburg, Göteborg, Leipzig und Weimar und nahm an Meisterklassen bei renommierten Sängern wie Peter Schreier und Håkan Hagegård teil.

Für sein Debüt als Pedrillo (Mozart, Die Entführung aus dem Serail) wurde Jannes Philipp Mönnighoff mit dem Opernpreis der Bad Hersfelder Opernfestspiele 2013 ausgezeichnet. Es folgten Engagements an zahlreichen deutschen Bühnen; er gastierte unter anderem am Theater Erfurt, am Theater Altenburg Gera, am Volkstheater Rostock, an den Landesbühnen Sachsen, am Theater Koblenz, am Theater Pforzheim und bei der Zomeropera Alden Biesen in Belgien.

In den vergangenen Spielzeiten erhielt er besondere Beachtung für seine Debüts im hohen Belcanto-Fach als Lindoro (Rossini, L'Italiana in Algeri) und Don Ramiro (Rossini, La Ceneratola) sowie im lyrischen Mozartfach als Tamino (Die Zauberflöte). In der Spielzeit 2021/22 ist Mönnighoff am Theater Regensburg als Alfred (Strauss, Die Fledermaus) sowie beim Schönebecker Operettensommer als Rosillon (Lehár, Die lustige Witwe) zu hören.

Mönnighoff ist neben seiner Tätigkeit am Theater auch ein gefragter Konzertsänger. Auftritte führten ihn unter anderem nach Italien, Russland, Kuba, Schweden und in die Schweiz. Im Januar 2022 ist Mönnighoff mit dem Tourneeprogramm „Gern hab' ich die Frau'n geküsst!“ mit der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie an zahlreichen Aufführungsorten zu hören.

Jannes Philipp Mönnighoff wird als feinfühliger Liedinterpret geschätzt. Sein Liedrepertoire beinhaltet romantische Lieder von Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms und vielen anderen, umfasst Werke der italienischen, französischen und schwedischen Liedliteratur und erstreckt sich bis hin zu Werken des späten 20. Jahrhunderts. Besonders intensiv beschäftigt sich Mönnighoff mit den Liedern Franz Schuberts und gab mit dem Zyklus „Die schöne Müllerin“ Liederabende in Hamburg, Leipzig und Göteborg.

Einen Schwerpunkt im Oratoriumsrepertoire von Jannes Philipp Mönnighoff stellen die Werke Johann Sebastian Bachs dar. Mit dem Bach Collegium Zürich führte er die großen Oratorien Bachs auf; weitere musikalische Begegnungen führten ihn unter anderem mit dem Göttinger Barock Orchester, der Hamburger Camerata und dem Kammerorchester Concerto Bremen zusammen. Er sang auf dem Bachfest Leipzig, im Gewandhaus zu Leipzig und in der Laeiszhalle Hamburg. Im Dezember 2021 ist Mönnighoff mit Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium in der Hauptkirche St. Petri Hamburg sowie auf zahlreichen weiteren Weihnachtskonzerten in Norddeutschland zu hören.

www.tenor-moennighoff.de

Foto: ZAV Köln

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden