Zum Hauptinhalt springen

Marko Ševarlić ist zu erleben in:

Ludwig II. (Akkordeon)

Marko Ševarlić

Geboren in Čačak (Serbien), beginnt er bereits im Alter von 8 Jahren mit dem Akkordeonspiel. Während seiner Schul- und Studienzeit in Serbien (musikalisches Gymnasium Kragujevac bei Prof. Vasovic), Spanien (MUSIKENE, San Sebastian bei Prof. Alberdi), Frankreich (Conservatoire National Superior de Musique et de Danse, Paris, bei Prof. Kang) und Deutschland (Hochschule für Musik Würzburg, Musikhochschule München; Meisterklasse bei Prof. Hussong bei Prof. Mommertz, Sterev) gewinnt er mehr als 48 Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, sowie erste Preise bei den wichtigsten Akkordeonwettbewerben der Welt.

Es folgen Konzerttourneen in Russland, Italien, Japan, Spanien, Deutschland und der Schweiz. Er arbeitete mit den Bamberger Symphonikern, den Berliner Symphonikern, beim DAVOS Festival und Radio France Musique und besuchte Seminare u.a. bei Yuri Shishkin, James Crabb, Mati Rantannen und Joseph Macerollo.

Im Jahr 2009 gründete er das Akkordeon-Duo „Jeux d'Anches“ zusammen mit Nikola Kerkez. Das Duo spielte u.a. bei Juventudes Musicales de España, Hauspoz, Kutxa, BBK, Fundation & Juan March, EMCY, Caja Madrid und nahm an verschiedenen Festivals teil wie Quincena Musical, Festival Internacinal de Musica y Danca de Granada und Primer Palau. Auf internationaler Ebene trat das Duo in Konzertsälen in Europa, Japan, Argentinien und Kanada auf, u.a. im Auditorio Kursal in San Sebastian, Auditorio Juan & März in Madrid, in der Sala BBK in Bilbao, im Palau de la Musica Catalana in Barcelona, Centquatre Paris, Auditorio Miguel Delibes in Valladolid, Teatro Monumental ​​in Madrid, Museu de les Invalides Paris, Goetheanum in Basel oder auch im Muziekgebouw Frits Philips in Eindhowen.

Ševarlić arbeitete mit Komponisten wie Torres, Sanchez-Verdu, Fedele, Goebbels, Ginzel, Bona, Quintana, Frank, Eun Ji Lee, Babajanyan und Onishi zusammen, mit dem Ziel, das Akkordeon-Repertoire weiterzuentwickeln und das das Instrument in der künstlerischen Musik zu etablieren.

Neben seiner Tätigkeit als Künstler ist er auch als Pädagoge in München aktiv. Im Schuljahr 2018/2019 nahmen mehrere seiner Schüler bei „Jugend Musiziert“, dem „Klingenthal Akkordeon Wettbewerb“ und Mehfest-Belgrad erfolgreich teil und gewannen zehn Preise.

Foto: Benjamin Brückner

 

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden