Zum Hauptinhalt springen

Miriam Neumaier ist als Gast zu erleben in:

Chicago (Roxie Hart)

Miriam Neumaier

Miriam Neumaier absolvierte den Studiengang Musical Master of Arts an der Theaterakademie August Everding in ihrer Heimatstadt, München. Im Rahmen ihrer Bühnenausbildung war Sie u.a. als Stiefmutter bei der deutschsprachigen Erstaufführung von „Cinderella“ (Regie: Andreas Gergen) im Prinzregententheater München zu sehen. Sie spielte Madeleine Astor im Musical „Titanic“ (Regie: Stefan Huber) bei den Bad Hersfelder Festspielen, war als Soul-Girl in „Jesus Christ Superstar“ (Regie: Cusch Jung) auf der Freilichtbühne des Staatstheaters Augsburg und in der Operette „Märchen im Grandhotel“ (Regie Stefan Huber) an der Staatsoper Hannover zu sehen.
In der Neuinszenierung von „Der Schuh des Manitu“ (Regie: Andreas Gergen) war Miriam Neumaier im Deutschen Theater München als eigensinnige Uschi zu erleben. Aktuell spielt sie am Landestheater Neustrelitz die weibliche Hauptrolle in „Heirat’ mich ein bisschen“ (Regie: Barbara Schöne) und überzeugt und er Partie der Lucy in „Jekyll & Hyde“ (Regie: Andreas Gergen) u.a. am Deutschen Theater München und am Brandenburger Theater. Am Tiroler Landestheater begeisterte sie als Roxie in „Chicago“ (Regie: Enrique Gast Valga) bereits das Publikum. Für ihr Regensburger Debüt schlüpft die Münchnerin erneut in diese Lieblingsrolle: Roxie Hart.

Foto: Mark Noormann

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden