Zum Hauptinhalt springen

In dieser Spielzeit ist Ruud van Overdijk als Gast zu erleben in:

Chess (Frederick Trumper)

Ruud van Overdijk

Nachdem Ruud van Overdijk seine Ausbildung an der Fontys Hochschule der Künste im Jahr 2010 mit Auszeichnung abschloss, begann seine Karriere in den Niederlanden als Britt im Musical „We Will Rock You“ in Utrecht. Nachdem der damals 23-jährige in der Castingshow „Op zoek naar Zorro“ erfolgreich auf Platz zwei landete, spielte er sowohl die Titelpartie des Zorro sowie dessen Bruder Ramon im Musical „Zorro“ in der niederländischen Tour, darauf folgte die Partie des King Arthur in „Arthur en de strijd om Camelot“, Jesus in „Jesus Christ Superstar“ sowie die Rolle des Roger in dem Rockmusical „Rent“. Diese Rolle brachte ihn durch die deutschsprachige Produktion der Jubiläumstour auch zu seinem Debut außerhalb der Niederlanden. 2018 spielte er daraufhin den Berger im Erfolgsmusical „Hair“ am Volkstheater Rostock und sang die Partie des Rocksinger 1 in Bernsteins „Mass“ am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen. 

Immer wieder zieht es den jungen Rocktenor jedoch in die Niederlanden zurück. So z.B. spielte er in der Uraufführung von „Addergebroed“ den Baron de Vos van Steenwijk und mittlerweilse seine dritte Fassung von „Jesus Christ Superstar“. 

Seine gesangliche Ausbildung erhielt er vor allem bei Edward Hoepelman und Ingrid Zeegers und absolvierte Meisterkurse u.a. bei Pia Douwes, Peder Karlsson und Terry King.
Neben seiner Tätigkeit als Musicaldarsteller singt er weiterhin auf diversen Konzerten, in verschieden Rockbands und ist außerdem ein sehr gefragter Sprecher und Schauspieler für Film und Fernsehen. Darüber hinaus gibt er vermehrt Meisterkurse in Gesang und Interpretation und führte zusätzlich Regie in diversen Produktionen.

Foto: Eke Salome

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden