Zum Hauptinhalt springen

In dieser Spielzeit ist Ayumi Futagawa zu erleben in:

Chess (Reporter)
Elizabetta (Konferenzmanagerin, Reiseleiterin u.a.)

Ayumi Futagawa

Die in Japan geborene Sopranistin Ayumi Futagawa entdeckte früh ihre Verbundenheit zur Musik. Bereits im Alter von nur vier Jahren erhielt sie ersten Klavierunterricht. Bis zu ihrem Studienabschluss an der pädagogischen Hochschule in Fukuoka (Japan) sang die Musikpädagogin in Chören und Ensembles und war als Orchestermusikerin (u.a. Oboe und Kontrabass) engagiert. Ihre Leidenschaft für den Gesang brachte Ayumi Futagawa schließlich an die Universität Heidelberg zum Studium der Musikwissenschaft und nach Mannheim in das Gesangsstudium bei Prof. Anna Maria Dur. Seit ihrem ausgezeichneten Bachelorabschluss Gesang vertieft die Sopranistin dort im Masterstudiengang der Fächer Operngesang und Konzert/Lied. Feinschliff und Anregungen erhielt sie in den Meisterklassen von Gerd Ücker, Prof. KS Julie Kaufmann, Prof. Ulrich Eisenlohr, Prof. Burkhard Kehring, Prof. Peter Nelson und Prof. Anne le Bozec.
Im Jahr 2009 erreichte die Sopranistin das Finale des „klassischen Musikwettbewerbs Japan“ und war 2017 Stipendiaten des DAAD.
Als Konzertsolistin und Opernsängerin war Ayumi Futagawa mittlerweile in Produktionen von Mozarts „c-Moll Messe“ ebenso zu hören wie als Despina in „Cosi fan tutte“ und Adele in „Die Fledermaus“.
Zudem wirkt sie in verschiedenen Vokalensembles und Chören, unter anderem dem Rundfunkchor Berlin, mit. Ihre große Liebe zur Gesangspädagogik hat sie sich erhalten. Neben ihrem Engagement im Opernchor des Theaters Regensburg, widmet sie sich ihrer Leidenschaft auch als Dozentin für klassische Stimmbildung im Studiengang Jazz an der Musikhochschule Mannheim.

Foto: Reiner Köhl

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden