Zum Hauptinhalt springen

Cusch Jung zeichnet verantwortlich für:

Die Fledermaus (Regie)

Cusch Jung

Cusch Jung wurde in Kaiserslautern geboren und studierte Schauspiel, Gesang und Tanz.
Erste Hauptrolle 1981 in der europäischen UA von „Anything Goes“.
Ab 1984 Engagement im Solistenensemble des Theater des Westens – Berlin, mit Partien wie Judas („Jesus Christ Superstar“), Jean-Michel („La Cage aux Folles“), Cliff („Cabaret“ neben Helen Schneider und Hildegard Knef), Sigismund im „Weißen Rössl“, Herbie („Gypsy“) und als Piratenkönig („Piraten“). Als Tony („West Side Story“) in Dortmund, Bonn und am Metropol-Theater Berlin, als Che Guevara („Evita“), Vernon („Sie spielen unser Lied“) und Klaus („Geteilte Freude“) im Theater am Kurfürstendamm.
Ab September 1999 als Staranwalt Billy Flynn („Chicago“) am Theater des Westens, Deutschen Theater München und Theater Basel. 2002-04 Harry (Deutsche EA von „Mamma Mia“), 2004/05 Thénardier („Les Misérables“) am TdW, 2005/06 Rochefort („Drei Musketiere“) sowie 2008 Herbert („Ich will Spaß“) am Colosseum in Essen. 2009 europaweit als Paläontologe Huxley („Dinosaurier – Im Reich der Giganten“). 2010-12 als Bösewicht Shank (Deutsche EA von „Sister Act“) am Operettenhaus Hamburg. Gastspiele mit dem Solo-Programm „Ivan und die Frauen“. Gastdozent an der Joop van den Ende Academy Hamburg. Inszenierungen von „On the Town“ am Volkstheater Rostock, „Eine Nacht in Venedig“ am Theater St. Gallen, „Peter Pan“ (Deutsche EA) am Opernhaus Halle (dort auch in der Rolle des Käpt’n Hook), „West Side Story“ am Pfalztheater Kaiserslautern und „Der gestiefelte Kater“ (UA) bei den Festspielen in Hanau. An der Musikalischen Komödie Inszenierung von „Jekyll & Hyde“ sowie „Der Graf von Monte Christo“, am Opernhaus 2014 /15 Shrank in „West Side Story“.
Ab der Spielzeit 2015/16 Chefregisseur der Musikalischen Komödie. Inszenierung von „Dracula“, „Die Piraten von Penzance“, Inszenierung und Darsteller des Brecht in „LoveMusik“ (Europäische EA), Inszenierung von „Doktor Schiwago“, „Casanova“, „On the Town“, „La fanciulla del West“ am Opernhaus, Soloprogramm „Ivan und die Frauen“ im Rahmen der „Kleinen Komödie“.
2016/17 Inszenierung von „My fair Lady“ bei den Festspielen in Bad Hersfeld, dort auch in der Rolle als Professor Higgins. 2019 folgte die Inszenierung von „Jesus Christ Superstar“ am Staatstheater Augsburg auf der Freilichtbühne am roten Tor, in der Rolle als Pontius Pilatus. 2019/20 Inszenierung der Schlager-Revue „Spiel mir eine alte Melodie“, „Kuss der Spinnenfrau“ im Westbad. 2020/21 „Sweeney Todd“.
2021/22 neu: Inszenierung „Bullets over Broadway – Das Musical“, „Maskarade“ im Opernhaus.

Foto: Kirsten Nijhof

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden