Skip to main content
Helmut Stürmer (Bühne und Kostüme)

Helmut Stürmer zeichnet verantwortlich für: 

Nabucco (Bühne)

Helmut Stürmer

Geboren 1942 in Timișoara/Rumänien, studierte von 1961–1967 Bühnenbild an der Kunstakademie Bukarest (Klasse von Prof. Paul Bortnowsky). Im Laufe seiner Karriere kreierte er weit über 200 Bühnenbilder und Kostümentwürfe für Theater und Oper, sowie eine Reihe von Szenenbildern für Spielfilme. 1971–1976 gastierte er als Bühnenbildner u.a. an den Bühnen der Stadt Köln und an den Münchner Kammerspielen. 1977 emigrierte er in die Bundesrepublik Deutschland, seither lebt er in München. Ab 1977 arbeitete Helmut Stürmer an so namhaften Theatern wie u.a. dem Staatsschauspiel
Stuttgart, Det Norske Teatret Oslo, dem Schauspielhaus Frankfurt, dem Theater am Neumarkt/Zürich, den Städtischen Bühnen Freiburg, dem Volkstheater Wien, Katona Jószef Theater Budapest, dem Deutschen Schauspielhaus Hamburg, der Royal Shakespeare Company, Düsseldorfer Schauspielhaus, Burgtheater Wien, Théâtre de l’Union/Limoges, Residenztheater München, Theater Basel, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Wiener Staatsoper, Newcastle Playhouse, Glyndebourne Festival Opera/England, Oper Bonn, Staatstheater Sibiu/Hermannstadt, Teatrul Naţional Bucuresti, Opéra National de Lorraine Nancy, Teatro Colon Buenos Aires, u.a.m. Helmut Stürmer arbeitete mit Regisseuren wie Vlad Mugur, Liviu Ciulei, Adolf Dresen, Andrei Șerban, Tompa Gábor, Nikolaus Wolcz, Lucian Pintilie, Piet Drescher, Leander Haußmann, Konstanze Lauterbach, Sven Severin, Sven Grunert, Jaroslav Chundela, Erich Engel, Roberto Ciulli, Karin Braundauer, Radu Gabrea, David Esrig, Charles Muller, Silviu Purcărete, u.a.m.
Neben zahlreichen weiteren Preisen erhielt Helmut Stürmer bereits 2001 von der UNITER, der  rumänischen Theaterunion, eine Auszeichnung für sein Lebenswerk.

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden