Zum Hauptinhalt springen

Marie-Luise Strandt zeichnet verantwortlich für:

Le nozze di Figaro (Kostüme)

Marie-Luise Strandt

Marie-Luise Strandt begann ihre Theaterarbeit nach einem Modestudium an der Hochschule der Künste in Ostberlin als Theatermalerin an der Deutschen Staatsoper Berlin. Die Regisseurin Ruth Berghaus engagierte sie dort 1979 für ihre ersten Ausstattungsarbeiten. Gemeinsame Arbeiten führten sie u.a. an die Opernhäuser in Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart, Mannheim, Dresden, Leipzig, Paris, Zürich, Basel, Wien, Graz, Brüssel, Bologna, London, Cardiff und bei Schauspielprojekten ans Thalia Theater sowie das Schauspielhaus Hamburg und ans Burgtheater Wien. Die Zusammenarbeit mit Berghaus endete 1996 mit dem Tod der Regisseurin.
Es folgten ständige Zusammenarbeiten mit verschiedenen Regisseuren in Deutschland, der Schweiz und Österreich: 2009-2017 u.a. mit der Regisseurin Vera Nemirova an der Staatsoper Wien Pique Dame, am Staatstheater Mainz La Boheme, am Theater Magdeburg *Nabucco *und Boris, am Theater Basel Lohengrin, am Theater Freiburg Makropulos oder mit der Regisseurin Sandra Leupold am Staatstheater Wiesbaden Tosca und am Staatstheater Mainz Parsifal.
Eine mehr als 20-jährige Zusammenarbeit verbindet Strandt mit Arila Siegert, die 1996 bei Tanztheaterprojekten am Bauhaus begann und sich bei Siegerts erster Opernregie 1998 in Ulm mit Verdis Macbeth fortsetzte. Es folgten u.a. Bulgakows Meister und Margarita in Hannover, Globokars L‘armonia dramatica in Bielefeld, Floyds The Passion of Jonathan Wade in Salzburg, Händels Agrippina in Kiel, Delius’ Romeo und Julia auf dem Dorfe oder Janáceks Jenufa, beide am Badischen Staatstheater Karlsruhe und zuletzt Mozarts Idomeneo 2019 am Theater in Pilsen.
Neben der ständigen Theaterarbeit hat Strandt Lehraufträge im Fach Mode und Bühnen- und Kostümbild in Berlin, Dresden und Salzburg inne.

Foto: Danica Schlosser

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden