Zum Hauptinhalt springen

Maximilian Eisenacher

Maximilian Eisenacher wurde 1991 in Meiningen geboren. Er arbeitete als Regieassistent am Meininger Theater und am Neuen Theater Halle, bevor er 2014 ein Dramaturgiestudium an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig aufnahm. Während des Studiums war er an der Konzeption der Konzertperformance „LICHTsKLANGRÄUME“ beteiligt und inszenierte 2017 gemeinsam mit Maximilian Enderle das Musiktheaterprojekt „Turandot.Kommentar“. 2015 stellte er an der HMT Rostock seine erste Operninszenierung „La Cambiale di Matrimonio“ von Gioachino Rossini vor.
Seit 2017 ist er als Regieassistent am Theater Regensburg engagiert.
In der Spielzeit 2018/2019 war er für die szenische Einrichtung des Operettenkonzerts und des Open-Air-Events „Tosca im Hafen“ verantwortlich.

Foto: Nikolaus Nitzsche

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden