Skip to main content

In dieser Spielzeit ist Andine Pfrepper u.a. zu sehen in:

Ein großer Aufbruch (Charlotte)
In die Verlängerung mit Hermann und Manow
Komödie im Dunkeln (Carol Melkett)
Liliom (Marie)
Maria Stuart (Elisabeth)
The Black Rider (der Herzog / Brautjungfer / Burroughs)

Andine Pfrepper

Andine Pfrepper wurde 1988 geboren und wuchs in Leipzig auf.

Von 2010 bis 2013 studierte sie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin und schloss im Sommer 2014 mit Diplom ab. Während des Studiums gastierte sie mit „Marat / Sade“ an der Schaubühne am Lehniner Platz und trat in Projekten am bat-Studiotheater auf. Wichtige Rollen waren die Luise aus „Kabale und Liebe“, gearbeitet mit Anita Vulesica sowie „Antigone“ unter Anleitung von Steffi Kühnert. Prägend war die Zusammenarbeit mit Regiestudenten an Heiner Müllers „Zement“, mentoriert von Dimiter Gotscheff.


Außerdem wirkte Andine Pfrepper in Kurzfilmprojekten mit, wie „Erinnerungen an den Sommer“, der beim Filmfestival Schleswig Holstein 2012 als bester Kurzfilm ausgezeichnet wurde. Im MDR-Mehrteiler „Völkerschlacht überrollt Sachsen“ spielte sie 2013 Napoleons Frau, die Kaiserin Marie Louise.

Seit 2013 liest Andine Pfrepper Hörbücher für den BUCHFUNK, die man sich auf www.vorleser.net kostenlos anhören kann: Märchen, Gedichte sowie Geschichten.

In der Spielzeit 2013/14 war sie als Maggie in „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ zu sehen, mit Beginn der Spielzeit 2014/15 trat Andine Pfrepper am Theater Regensburg ihr erstes Festengagement an.

Bisher war sie zu sehen u.a. in „bash – stücke der letzten tage, „Platonow“ (Maria Jefimowna Grekowa), „Der Vorname“ (Anna Caravat), „Caligula“ (Mucius Frau / Hure), „Kohlhiesels Töchter“ (Lieselotte Kohlhiesel), „Zorn (Fury)“ (Rebecca), „Der Sommernachtsalbtraum auf St. Emmeram“, „Faust“ (Margarete), „Hungaricum“ (Mädchen), „Lehman Brothers - Aufstieg und Fall einer Dynastie“ und „Shakespeares Schädel in Fausts Faust“ (Geist der Ophelia/Hexe/Geist Helena).

Foto: Jochen Quast

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden