Zum Hauptinhalt springen

Ayad Akhtar

Ayad Akhtar, wurde am 20. Oktober 1970 in New York City als Kind pakistanischer Einwanderer geboren.
Er ist in Milwaukee (Wisconsin) aufgewachsen und studierte Theater an der Brown University. Als Schriftsteller wurde er mit seinem Roman „American Dervish“ bekannt. Das Buch ist in über 20 Sprachen übersetzt worden und auf Deutsch unter dem Titel „Himmelssucher“ erschienen.
Für sein Theaterstück „Disgraced“, das am Broadway im Lyceum Theatre Erfolg hatte, wurde er 2013 mit dem renommierten Pulitzer-Preis für Drama ausgezeichnet und 2015 für den Tony Award (Bestes Stück) nominiert. Im Januar 2016 erlebte das Stück unter dem Titel „Geächtet“ seine deutschsprachige Erstaufführung am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. „Geächtet“ wird mittlerweile an vielen deutschsprachigen Bühnen gespielt und wurde von Theater heute zum ausländischen Stück des Jahres 2016 gekürt.
Seine folgenden Stücke „The Who and the What“ und „Invisible Hand“ wurden Off-Broadway produziert und gespielt und erleben nun Aufführungen weltweit.
Ayad Akhtar wurde vom American Theatre Magazine als meistgespielter amerikanischer Autor für die Spielzeit 2015/16 geführt. Als Drehbuchautor wurde er für „The War Within“ für den Independent Spirit Award nominiert (Bestes Drehbuch).
Akhtar ist im Vorstand des PEN/America und des New York Theatre Workshop. Derzeit ist er Resident Playwright der Arena Stage beim Mead Center for American Theatre.

Foto: Nina Subin

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden