Skip to main content

Monika Frenz zeichnet verantwortlich für:

Der Tod und das Mädchen (Bühne)
Krähe und Bär (Ausstattung)

Monika Frenz

Monika Frenz studierte Bühnen- und Kostümbild an der Kunstakademie Düsseldorf (Meisterschülerin bei Prof. Karl Kneidl).
Ihre Theaterlaufbahn begann sie 1990 als Ausstattungsassistentin am Staatstheater Stuttgart und am Bayerischen Staatsschauspiel München. Von 1993 bis 1996 war sie Ausstattungsleiterin an der Württembergischen Landesbühne Esslingen.
Seit 1996 ist sie als freie Bühnen- und Kostümbildnerin an zahlreichen Theatern in ganz Deutschland tätig, u.a. in Braunschweig, Darmstadt, Düsseldorf, Freiburg, Hannover, Heidelberg, Hildesheim und Wuppertal. Langjährige Zusammenarbeit mit Robin Telfer, u.a. bei „Fräulein Julie“ in Freiburg und „Der Vetter aus Dingsda“ in Wuppertal.
Von 2015 bis 2018 war Monika Frenz Ausstattungsleiterin am Theater Regensburg. U.a. zeichnet sie für die Ausstattung von „Faust“, „Dear Eddie“, „The King’s Speech (Die Rede des Königs)“, „Kaspar Häuser Meer“, „Platonow“, „Lehman Brothers“, „Komödie im Dunkeln (Black Comedy)“, „Atmen“, „Medea“, „Komödie im Dunkel (Black Comedy)“, „Krähe und Bär“, „Vermögend“, „Loops“ und „Shakespeare Dreams“ sowie die Kostüme für „Der fliegende Holländer“ und „Winterreise“ verantwortlich.

Seit der Spielzeit 2018/19 ist sie wieder freischaffend tätig.

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden