Skip to main content

In dieser Spielzeit zeichnet Yuki Mori u.a. verantwortlich für:

Der Tod und das Mädchen (Choreographie)
Gefährliche Liebschaften (Choreographie)
Tanz.Fabrik! sieben (Künstlerische Leitung)

Yuki Mori

Yuki Mori (*1978 in Kobe, Japan) schloss seine Ausbildung an der Schule des Hamburg Balletts, John Neumeier, ab.
Nach Stationen als Solist am Ballett Nürnberg, an der Staatsoper Hannover bei Stephan Thoss und dem schwedischen Ballett der Göteborg Opera folgte er erneut dem Ruf Stephan Thoss’ an das Ballett des Staatstheaters Wiesbaden.
Mori tanzte in Choreographien von u.a. John Neumeier, William Forsythe, Mats Ek, Daniela Kurz, Stephan Thoss.
Mit der Spielzeit 2012/13 wurde Yuki Mori künstlerischer Leiter und Chefchoreograph von Theater Regensburg Tanz. Seit 1999 ist Mori als Choreograph tätig, besonders die Zusammenarbeit mit Thoss, der aus der Schule des deutschen Ausdruckstanzes stammt, prägte seinen Stil. Er kreierte für das Sadamtsu-Hamada Ballett in Kobe, das Noh-Theater Tokio, das Ballett Nürnberg, das Staatstheater Wiesbaden, die Staatsoper Hannover und das Tiroler Landestheater Innsbruck und wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2007 mit dem renommierten japanischen „New Artists Award“ und 2011 mit den „Grand Prix“ des japanischen Kulturministeriums und des National Arts Festivals.
2005 erhielt er beim 19. Internationalen Wettbewerb für Choreographie den Kritiker- und Publikumspreis. 2016 war er für den FAUST-Theaterpreis mit „The House“ nominiert. Als Chefchoreograph und künstlerischer Leiter der Sparte Tanz in Regensburg widmet er sich sowohl dem puren Tanz als auch biographisch inspirierten Stücken bis hin zu spartenübergreifenden Produktionen. Es entstanden u.a. Arbeiten wie „Ich, Wagner. Sehnsucht!“, „Am Rand der Stille“, „Le Sacre du Printemps“, „Don Quijote“, „Bolero“, „The House“,  „Bilder.Rausch: Klimt.Bacon“ und „Allegoria“ im Rahmen des Tanzabends „Shakespeare Dreams“, sowie die Choreographie in „The Producers“.

Foto: Miyuki Kurosu

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden