Zum Hauptinhalt springen

Am Königsweg

von Elfriede Jelinek (*1946)

„Phantasie, bitte einschalten! Sie sind alle blind. Die einen sind blinde Seher, die treten mit ihrem Blindenstock auf, die andren sind blinde Könige, die treten mit ihren Kronen auf.“
Die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek ist die meist gespielte deutschsprachige Dramatikerin der Gegenwart. Ihr Stück „Am Königsweg“ problematisiert das Phänomen Donald Trump, obwohl sein Name kein einziges Mal erwähnt wird. Dabei steht weniger seine Person im Zentrum, als vielmehr die Erscheinung eines Gewaltherrschers: Es werden die Umstände offengelegt, die dazu führen, warum bestimmte Menschen zu derartigem Einfluss und unvorstellbarer Macht gelangen können. Im Stück ist der demokratisch gewählte Präsident ein König. Das ist der Bogen in die Antike, zu Ödipus, der als zukünftiger König die pestverseuchte Stadt Theben von ihrem Leid zu erlösen verspricht. Trump dient dabei als Zerrspiegel der Gegenwart unserer gespaltenen Gesellschaft.

Termine (Theater am Haidplatz)

So, 22.09.2019, 19:30

freier Verkauf

Spielstätte Theater am Haidplatz
Premiere 22.09.2019

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden