Zum Hauptinhalt springen

Biedermann und die Brandstifter

Ein Lehrstück ohne Lehre

von Max Frisch (1911 — 1991)

Es riecht verbrannt. Tag um Tag stehen Rauchsäulen über der Stadt. Herr Biedermann, erfolgreicher Haarwasserfabrikant, liest von zahlreichen Brandstiftungen in der Zeitung und schimpft über Hausierer, die sich auf Dachböden einnisten und zerstörerische Feuer entfachen. Dann klingelt es. Und ehe er sich versieht, hat er einen obskuren Untermieter: Den ehemaligen Ringer Schmitz, der Biedermanns Haus zu seiner neuen Bleibe erklärt, weil es draußen gar so regnet. Wenig später mietet sich mit Eisenring ein zweiter Hausierer in Biedermanns Haus ein und schon nimmt das "Lehrstück ohne Lehre" seinen Lauf.

Gefangen in seiner eigenen Spießigkeit und dem Wunsch zu beweisen, dass er kein schlechter Mensch ist, befindet sich Biedermann schließlich in einem großen Dilemma. Während die beiden Hausierer von Zündkapseln und brennbarer Holzwolle schwärmen, gelingt es Biedermann immer wieder, die Gefahr in seinem eigenen Haus zu ignorieren. Er erfindet Notlügen, um die beiden zu schützen, lädt zu einem extravaganten Abendessen und stößt auf die vermeintliche Freundschaft an. Dann kommt es, wie es kommen muss: Vertrauensselig überreicht Biedermann den Brandstiftern eigenhändig eine Schachtel Streichhölzer und sein Haus wird zum brennenden Inferno.

Die Regisseurin Sapir Heller wird diesen eindrücklichen Klassiker der deutschsprachigen Nachkriegsdramatik neu befragen. Wie ist mit demWolf im Schafspelz umzugehen? Welche Mittel bleiben der Sprache,um gegen Gewalt vorzugehen? Und gibt es Grund zur Hoffnung oder ist das lodernde Feuer wirklich das einzig mögliche Ende?

Termine (Theater im Antoniushaus)

Sa, 16.04.2022, 19:30

Preise B | freier Verkauf

Kartenwünsche werden über unser Bestellformular jederzeit angenommen und mit Beginn des jeweiligen Vorverkaufs bearbeitet.

Spielstätte Theater im Antoniushaus
Premiere 16.04.2022

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden