Skip to main content

Blütenträume | Gastspiel in Weilheim

von Lutz Hübner (*1964), Mitarbeit Sarah Nemitz

„Fünfundfünfzig plus“ – die alleinstehenden vier Frauen und drei Männer haben all ihren Mut zusammen genommen und sich für den Volkshochschulkurs angemeldet, in dem sie lernen sollen, offen und kontaktfreudig auf andere Menschen zuzugehen.

Frieda, die ihren an Alzheimer erkrankten Ehemann bis zum Tod gepflegt hat; Gila, die sich permanent um das Wohl anderer kümmert und sich dennoch ungebraucht fühlt; Friedrich, der vor Fröhlichkeit sprüht und den Gedanken an die Vergänglichkeit verdrängt … alle tragen eine Menge Erfahrungen mit sich herum und wagen zaghaft den Schritt ins Unbekannte, weil sie sich zu jung fühlen, um die „nachberufliche Lebensphase“ mit einem Abstellgleis gleichzusetzen. Und Julia ist mit Anfang 40 zwar nicht im richtigen Kurs, doch trotz Erfolg im Job ausreichend unglücklich in der Liebe. Kursleiter Jan lässt Speed-Dating und Flirt-Strategien trainieren. Doch die ältere Generation steht diesen Methoden zunehmend skeptisch gegenüber.

Es wird klar, die Alten haben ihre eigene Version vom Zusammenleben und Parties feiern können sie auch.

„Die wirkliche Qualität dieses amüsanten und klugen ‚Blütenträume‘-Stoffes von Lutz Hübner liegt aber in der grandiosen Ensembleleistung unter der Regie von Wolfgang Gropper, in der die Laufwege stimmen und es jeder einzelne versteht, Treffer zu landen.“
Mittelbayerische Zeitung, 2.2.2015

Fotos: Jochen Quast

Termine (Andere Spielstätten)

Sa, 10.03.2018, 20:00–22:15
So, 11.03.2018, 18:00–20:15

Fotos

Besetzung

 

 

  • Inszenierung Wolfgang Gropper
  • Bühne und Kostüme Ulrike Schlemm
  • Musikalische Einrichtung Ralf Schurbohm
  • Dramaturgie Stephanie Junge
  • Licht Leo Göbl
Spielstätte Andere Spielstätten

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden