Zum Hauptinhalt springen

Dame Kobold

Regensburger Erstaufführung

Komische Oper in drei Akten von Joachim Raff (1822 – 1882)

in der Ausgabe von Volker Tosta
Text frei nach Calderón von Paul Reber

Donna Angela lebt bei ihrem Bruder Don Juan wie in einem goldenen Käfig. Als dessen Freund Don Manuel zu Besuch kommt, findet ihre Langeweile schließlich ein Ende. Der interessante Mann bezieht das Zimmer gleich neben dem ihren, verbunden sind sie durch eine geheime Tür, die nur Donna Angela kennt. Inkognito stattet sie ihm heimlich Besuche ab und beginnt ein Spiel aus Täuschung und Verführung, auf das sich Don Manuel nur allzu gerne einlässt. Außerdem will er beweisen: Hinter den geheimnisvollen Dingen, die auf einmal in seinem Zimmer geschehen, steckt eine Dame – und kein Kobold, wie es sein Diener Rodrigo vermutet.

Bei ihrer Uraufführung 1870 am Weimarer Hoftheater war die Oper ein großer Erfolg. Paul Reber und Joachim Raff erschufen auf Grundlage der gleichnamigen Mantel-und-Degen-Komödie von Pedro Calderón de la Barca ein seltenes Beispiel für die deutsche romantisch-komische Oper.

Termine (Theater am Bismarckplatz)

Sa, 24.10.2020, 19:30

freier Verkauf

Besetzung

Mit dem Philharmonischen Orchester Regensburg

Spielstätte Theater am Bismarckplatz
Premiere 24.10.2020

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden