Zum Hauptinhalt springen

[demokratie] – Eine postvisionäre Belastungsstörung (UA)

Eine Projektentwicklung von Mia Constantine und Nadine Wiedemann

Die Komplexität unserer vernetzten, digitalisierten Welt wächst immer weiter an.
Wir werden von einem politischen Diskurs gelenkt, der unsere Vernunft zu zersetzen droht und der unsere Staatsform aushöhlt. Doch schlimmer: Demokratische Handlungen finden nur noch auf dem Sofa statt, via Twitter, Facebook und Instagram. Wir befinden uns im Selbstbedienungsladen Demokratie und warten darauf, dass etwas geschieht – aber was genau soll passieren? Das Ende unseres Sozialstaats? Wie können wir also den Zusammenbruch verhindern? Wie können wir heute demokratisch handeln? Und was bedeutet es für uns, wenn sich politische Kräfte demokratischer Mittel bedienen und sich damit in Positionen bringen, um gerade die Demokratie selbst abzuschaffen? Was ist der sinnvollste Weg, Ideen zu verwirklichen?

Termine (Theater am Haidplatz)

Sa, 16.05.2020, 19:30

Preise H | freier Verkauf | Abo X

So, 17.05.2020, 19:30

Preise H | freier Verkauf | Abo Xb

Di, 09.06.2020, 19:30

Preise H | freier Verkauf | Abo HP

Do, 11.06.2020, 19:30

Preise H | freier Verkauf | Abo HP2

Sa, 20.06.2020, 19:30

Preise H | freier Verkauf | Abo HP3

  • Inszenierung Mia Constantine
  • Bühne und Kostüme Michael Lindner
  • Musik Fee R. Kürten
  • Dramaturgie Nadine Wiedemann
Spielstätte Theater am Haidplatz
Premiere 16.05.2020

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden