Zum Hauptinhalt springen

Die Nibelungen

Deutsches Trauerspiel

von Friedrich Hebbel (1813 – 1863)

Der Burgunderkönig Gunther weiß, dass er die stolze und starke Brunhild nicht im Kampf um ihre Hand besiegen kann. So schließt er einen Pakt mit dem furchtlosen Drachentöter Siegfried: Der Recke bekommt des Königs Schwester Kriemhild zur Frau, wenn er stellvertretend für Gunther Brunhild gewinnt. Als der Handel im Nachhinein auffliegt, fordert sie Vergeltung. Deshalb wird Siegfried von Hagen, dem treuen Gefolgsmann Gunthers, erschlagen. Die verwitwete Kriemhild giert nun ihrerseits nach blutiger Rache und wird sich erst zufrieden geben, wenn ihr gesamtes Geschlecht ausgelöscht ist.
In Hebbels psychologisierter Version des urdeutschen Epos treffen willensstarke, unbeugsame Frauen auf wortbrüchige, überhebliche Männer. Es entspinnt sich eine dramatische Parabel über Hybris, maßlose Vergeltungssucht und törichtes Nationalgefühl – und wie diese unausweichlich in den Untergang führen.

Termine (Theater am Bismarckplatz)

Fr, 13.11.2020, 19:30

freier Verkauf

Spielstätte Theater am Bismarckplatz
Premiere 13.11.2020

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden