Skip to main content

Ein großer Aufbruch | Gastspiel Bayerische Theatertage in Fürth

Uraufführung

von Magnus Vattrodt (*1972)

nach dem gleichnamigen Film von Magnus Vattrodt

Holm ist unheilbar krank und hat für sich entschieden, seinem Leben ein selbstbestimmtes Ende zu setzen. Er möchte in der Schweiz Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Seiner Ex-Frau Ella, sie ist Ärztin, hatte er die Befunde geschickt. Sie ist die Einzige in seinem Umfeld, die zwar die Diagnose kennt, aber auch noch nichts von seinem Entschluss weiß. Holm stellt sich ein letztes harmonisches Beisammensein im Kreise der Familie und den engsten Freunden vor und hat die inzwischen weit verstreut lebenden Töchter, Charlotte und Marie, deren Mutter Ella sowie Adrian und Katharina in sein Haus eingeladen. Bei gutem Essen und gutem Wein will er sich von ihnen verabschieden. Alle wundern sich über diese plötzliche Einladung, denn jeder geht inzwischen seine eigenen Wege, man hat sich schon Jahre nicht mehr in dieser Konstellation getroffen. Maries Lebensgefährten Heiko, der sie zu diesem Treffen begleitet, kennt bisher noch niemand. Womit Holm allerdings nicht gerechnet hat: Seine Entscheidung stößt auf Widerstand, seine Gäste reagieren mit Wut und Unverständnis auf seinen Plan. Ungelöste Konflikte und Verletzungen treten zutage und im Laufe des Abends gerät auch Holms Abgeklärtheit ins Wanken. Plötzlich spürt er seine eigene Angst vorm Sterben.

Magnus Vattrodt wurde 2016 für den Fernsehfilm „Ein großer Aufbruch“ mit dem Deutschen Fernsehpreis für das beste Drehbuch ausgezeichnet, mit dem ihm emotionale Hochspannung, packende Dramatik und mit einem bewegenden Thema beste Fernsehunterhaltung gelungen sei. Jetzt hat er diesen Stoff im Auftrag von Theater Regensburg für die Bühne bearbeitet.

Fotos: Jochen Quast

Termine (Andere Spielstätten)

Fr, 15.06.2018, 19:30-21:10

Fotos

Video

Besetzung

Spielstätte Andere Spielstätten

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden