Skip to main content

Empathie, Gesellschaft & ich! (14+)

Club Y, Theater Augsburg

In der Stückentwicklung „Empathie, Gesellschaft und ich“ setzt sich der Club Y mit der Frage auseinander, wie wir unsere Gesellschaft gestalten wollen. Wir sind jung, wir können etwas bewegen. Aber was sollen wir tun in der großen Gesellschaft? Wir befinden uns in einem Zwiespalt; wir wollen etwas ändern, aber so wie es ist, ist es eigentlich auch in Ordnung – oder nicht? Müssen wir unseren Kopf ausschalten, um glücklich zu werden? Oder sollen wir auf eine Katastrophe hoffen, damit endlich mal etwas passiert? Vielleicht kann Harold uns retten? Oder werden wir selber aktiv? Gemeinsam suchen wir nach kreativen Handlungsmöglichkeiten, um unsere Welt schöner zu gestallten. Verschiedene Blitzlichter werfen einen Blick auf vielfältige Meinungen zu unserer Gesellschaft, dem Individuum und der Gruppe. Neben persönlichen Spots zu den Themen „Träume, Wünsche und Rebellion“ fließen Fremdtexte in unser Stück ein, die der Stückentwicklung verschiedene Facetten verleihen.
Am Schluss steht nicht die Frage, was „Gesellschaft“ ist, oder was wir konkret tun könnten, sondern was jeder Einzelne aus unserem Stück mitnehmen möchte. Vielleicht, dass es genügend Gründe gibt, um glücklich zu sein?

Fotos: Jan-Pieter Fuhr

Termine (Velodrom)

Fr, 06.07.2018, 10:00–ca. 11:00

Eintritt frei | Einlasskarten an der Theaterkasse

Fotos

Besetzung

Mit Art Beck, Katja Blessing, Regina Kapfer, Saskia Kleber, Lucia Reng, Sophie Richter, Laura-Jane Schmengler, Emmilie Strauß

  • Regie/Choreografie/Bühne/Kostüme Nicoletta Kindermann, Katharina Rehn
  • Licht Maximilian Uder

 

 

Spielstätte Velodrom

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden