Zum Hauptinhalt springen

Filmkonzert ›Finis Terrae‹

Auf der Suche nach der verlorenen Utopie

Regie: Konstantin Ferstl, Musik: Christoph Zirngibl
Uraufführung / Filmpremiere

Eine Welturaufführung präsentiert das diesjährige Filmkonzert: „Finis Terrae“, der neueste Film des in Abensberg aufgewachsenen, vielfach ausgezeichneten Regisseurs Konstantin Ferstl, wird im Theater am Bismarckplatz zum ersten Mal zu sehen sein, während die Filmmusik des international renommierten Komponisten Christoph Zirngibl live aus dem Orchestergraben erklingt.

Für „Finis Terrae“ (zu deutsch „Ende der Welt“) trat Ferstl eine Weltreise an. In Zeiten der „marktkonformen Demokratie“ machte er sich auf die Suche nach den großen Utopien des 20. Jahrhunderts. Im Zentrum des Interesses stand der Kommunismus, gedreht wurde in etwa dreißig Ländern auf der ganzen Welt u.a. in Russland, China, Nordkorea oder Lateinamerika. Eine opulente Bilderflut zieht den Zuschauer in ihren Bann. Ferstls „grand tour“ erhält dann aber auch noch einen bayerischen Kontrapunkt. Erzählt wird das Leben seiner Großmutter, Jahrgang 1919, die die großen weltpolitischen Veränderungen des 20. Jahrhunderts immer vom gleichen Ort aus erlebt hat: ihrem Zuhause in Bayern. Des Weiteren stattet Ferstl dem in Paris lebenden Philosophen Alain Badiou einen Besuch ab, der im Film seine eigene Idee des Kommunismus darlegt. „Finis Terrae“ ist eine Mischung aus Spielfilm und Dokumentarfilm und ein Film, in dem der Musik eine inhaltlich tragende Rolle zukommt. Christoph Zirngibl setzt auf üppig instrumentiertes Sinfonieorchester und Einsatz des Chores. Ziel seiner Musik ist es immer, den Zuschauer / Zuhörer direkt zu erreichen und Emotionen zu transportieren. Somit unterstützt er Konstantin Ferstl kongenial auf seiner „filmischen Suche nach einem Gefühl“.

Lesen Sie hier ein ausführliches Interview mit Regisseur Konstantin Ferstl und Filmkomponist Christoph Zirngibl.

Weitere Informationen unter www.konstantinferstl.com und http://finisterraefilm.de/

Aufführungsdauer ca. 1 Stunde 40 Minuten, keine Pause

Termine (Theater am Bismarckplatz)

Fr, 01.02.2019, 19:30–21:10

Preise A | freier Verkauf | Abo GA

So, 10.03.2019, 19:30–21:10

Preise A |  freier Verkauf | Abo GA

Video

Besetzung

Dirigent Tom Woods
Choreinstudierung Matthias Schlier

Einführung um 19 Uhr im Foyer Neuhaussaal

Spielstätte Theater am Bismarckplatz
Premiere 01.02.2019

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden