Skip to main content

Große Namen – Große Texte: Hannelore Hoger

»Briefe und andere Geschichten über die Liebe«

Der Abschiedsbrief gilt als zeitloses Mittel, sich von einer verlorenen Liebe zu lösen und sie Revue passieren zu lassen. Alle Autorinnen - Simone de Beauvoir, Agnes von Kurowsky, Marlene Dietrich, Alma Mahler-Werfel u.a. (herausgegeben in einem Buch von Sibylle Berg) - berühmte und gänzlich unbekannte schreiben mit dem einen Ziel: Das Leiden an der Liebe zu beenden.Ebenfalls kommen Alexander Kluges "Fifi" und Kurt Tucholsky mit "Colloquium in utero" und "Das Lottchen" zu Wort. Hannelore Hoger liest gefühlvoll und verzweifelt, sarkastisch und sanft die Worte aus Wut und Trauer, bangender tiefer Liebe und Hoffnung. "Wenn sie liest, geht die Sonne auf" (Münstersche Zeitung).

Siegfried Gerlich, Klavier, spielt Werke von Schumann, Gershwin und Debussy

Aufführungsdauer
ca. 2 Stunden inkl. Pause

Fotos: Claudia Klein, Carmen Lechtenbrink


In der Reihe „Große Namen – große Texte“ präsentieren wir Ihnen in lockerer Folge literarische Programme und Lesungen. In Kooperation mit der Buchhandlung Dombrowsky und Bücher Pustet holen wir namhafte Schauspieler und bekannte Autoren für Sie nach Regensburg.

 

 

Termine (Theater am Bismarckplatz)

Sa, 13.10.2018, 19:30–21:30

 Preise | freier Verkauf

Fotos

  • es liest Hannelore Hoger
  • Klavier Siegfried Gerlich
Spielstätte Theater am Bismarckplatz

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden