Zum Hauptinhalt springen

Jazz im Theater: Caecilie Norby & Sisters in Jazz

Jazz ist Männersache …mag man meinen, schaut man sich seine Geschichte an: Zwar waren Jazzsängerinnen schon immer prominent vertreten, aber Instrumentalistinnen und Komponistinnen wie Jutta Hipp, Carla Bley oder Geri Allen bildeten die Ausnahme. Auch wenn die Männer heute noch immer in der Überzahl sind, haben sich die Frauen mittlerweile auch hier emanzipiert. Mehr und mehr drängen sie ins Rampenlicht der improvisierten Musik. Und das ist gut so, wie „Sisters in Jazz“ belegt.
Nein, Jazz ist auch weiblich, und dieser Satz beschreibt das neue Album von Cæcilie Norby treffend. Die Arbeit daran war für die dänische Sängerin eine ganz neue Erfahrung: „Ich war in meinen Bands bisher immer von Männern umgeben. Ab und zu spielte mal eine Frau in einem Bigband-Projekt mit. Ich habe mich schon lange gefragt, wie es wohl wäre, nur mit Frauen zusammen zu spielen. Und als Produzent Siggi Loch mir genau dies vorschlug, war ich natürlich sofort dabei.“
Mit Rita Marcotulli (Piano), Nicole Johänntgen (Saxofon), Hildegunn Øiseth (Trompete), Lisa Wulff (Kontrabass) und Dorota Piotrowska (Schlagzeug) hat Loch der Sängerin herausragende europäische Instrumentalistinnen an die Seite gestellt. Nach einem von ihm im November 2017 kuratierten Jazz at Berlin Philharmonic-Konzert unter dem Titel „Sisters in Jazz“ (mit Terri Lyne Carrington als Leaderin) spann er die Idee der weiblich besetzten Band weiter und stellte Norby starke Musikerinnen für eine Studioproduktion zur Seite.
Das Weibliche setzt sich im Material des Albums fort: Alle Kompositionen wurden von Frauen geschrieben, von Jazz-Pionierinnen wie Betty Carter („Droppin‘ Things“), Abbey Lincoln („Love Has Gone Away“) und Nina Simone („Do I Move You“) oder der sensiblen Singer-Songwriter-Königin Joni Mitchell („Big Yellow Taxi“ und „Man From Mars“). Dazu kommen zwei eigene Stücke von Norby und eines von Rita Marcotulli.


Aufführungsdauer ca. 70 Minuten, keine Pause

Fotos: Stephen Freiheit

Termine (Theater am Bismarckplatz)

Fr, 23.10.2020, 20:00–21:10

Preise 40 € / 35 € | freier Verkauf | Vorverkauf läuft!

Fotos

Besetzung

  • Cæcilie Norby (vocal /Perc)
  • Rita Marcotulli (piano)
  • Pernille Bevort (sax)
  • Lisa Rebecca Wullf (bass) 
  • Benita Hastrup   (drums)

Eine Veranstaltungsreihe des Jazzclub Regensburg e.V. in Kooperation mit dem Theater Regensburg

Spielstätte Theater am Bismarckplatz

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden