Skip to main content

Karl Valentin und die laute Zeit

von und mit Franz Josef Strohmeier; am Klavier: Klaus von Heydenaber

Franz Josef Strohmeier hat einen Abend mit unbekannten, dunkel grundierten, todkomischen Werken von Karl Valentin zusammengestellt, einige davon sind neu vertont. Der Abend zeigt die Entwicklung von Valentin während der Kriegswirren 1914–1918 und steht somit als Abbild einer ganzen Gesellschaft. Seine Texte mahnen uns, genau hinzuhören – erkennt man nicht Parallelen von Damals zu Heute? Erschreckend, welche Aktualität die Texte und Aussagen von vor 100 Jahren heute noch haben! Ein Wiedersehen mit Franz Josef Strohmeier, der im letzten Jahr als Jesko in der Produktion „Bilder von uns“ zu sehen war.

„Karl Valentin so wie man ihn nicht kennt – ein beeindruckender und unvergesslicher Abend.“
Mittelbayerische Zeitung

„Ein außergewöhnlicher Abend.
Hessische Niedersächsische Allgemeine

Weitere Informationen unter: www.fjstrohmeier.de

Aufführungsrechte: Dreimasken Verlag

Termine (Theater am Haidplatz)

Mi, 21.03.2018, 19:30–21:10

Preise H | freier Verkauf 

Fr, 23.03.2018, 19:30–21:10

Preise H | freier Verkauf 

Fotos

Video

es spielt Franz Josef Strohmeier
am Klavier Klaus v. Heydenaber

Spielstätte Theater am Haidplatz

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden