Zum Hauptinhalt springen

Keinland

135 Bilder einer Ausstellung

von Magdalena Schrefel (*1984)

Uraufführung

"Ringsum von Wasser umringter Sand, an manchen Stellen ausgefranst, so liegt sie da, die Insel", erklärt der Guide einer in der Zukunft stattfindenden Ausstellung.
Auf der Insel: Plastikflaschen, Babywindeln, Batterien, Lackeimer, Elektroschrott - und Jesolo und Adrian. Sie sind die letzten Menschen auf Thilafushi, einer künstlich geschaffenen Entsorgungsinsel der Malediven. Die Müllmassen lassen sich längst nicht mehr sortieren, Touristen kommen eh nicht mehr und die Wellen um die kleine Insel steigen stetig an. Doch Jesolo und Adrian verbindet eine sonderbare und kuriose Freundschaft und ähnlich wie Estragon und Wladimir in WARTEN AUF GODOT harren sie hoffnungsvoll der Dinge und warten auf das Leben, während ihre Insel in Plastik und Fluten versinkt.

In einer Zukunft, die unserer Zeit nicht mehr allzu fern ist, wird genau diese Insel Exponat einer Erlebnisausstellung. Hier schauen sich nachfolgende Generationen an, wie sich das Klima veränderte und wie die Meere stiegen bis die Inseln verschwanden. Nur noch quietschbunte Plastik-Artefakte zeugen von einer Zeit, in der wir, wie Jesolo und Adrian, untätig aber hoffnungsvoll warteten.

In KEINLAND zeichnet Magdalena Schrefel eine Realität, in der die uns noch bevorstehenden Katastrophen bereits eingetreten sind. Kunstvoll verwebt sie die Lebenswelt von Jesolo und Adrian mit den Beobachtungen der zukünftigen Ausstellungsbesucher:innen und entwirft so atmosphärisch und humorvoll eine Zukunft, in der wir uns selbst über die Schulter schauen können.

Termine (Theater am Haidplatz)

Sa, 15.01.2022, 19:30

Preise H | freier Verkauf

Karten können Sie sowohl über das Formular, als auch an der Theaterkasse am Bismarckplatz bzw. im Alten Rathaus bei der Tourist-Information oder telefonisch unter 0941 / 507 2424 reservieren.

Spielstätte Theater am Haidplatz
Premiere 15.01.2022

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden