Skip to main content

Konzert im Palais | 175 Jahre Walhalla

Eine Veranstaltung der Theaterfreunde Regensburg e.V.

Vortrag von Kulturreferent Klemens Unger „175 Jahre Walhalla“
Klavierkonzert mit Natalia Sheludiakova

Franz Schubert (1797-1828)
Impromptus op. 90 D 899

Im Sommer 1827 komponierte Franz Schubert einige seiner berühmtesten Klavierstücke, die Impromptus, op. 90. Man spürt darin ganz klar den Meister des Liedes: Die Impromptus erscheinen fast wie instrumentale Liedszenen.

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sonate Nr. 7 D-Dur op. 10 Nr. 3

Sie entstand in den Jahren 1796 bis 1798 und ist wie die beiden anderen Werke dieser Opus Zahl der Gräfin Anna Margarete von Browne gewidmet.

Erster Satz: Presto
Zweiter Satz: Largo e mesto
Dritter Satz: Menuetto / Trio Allegro
Vierter Satz: Rondo Allegro

Wolfgang A. Mozart (1756-1791)
Fantasie D-Moll KV 39

Die Entstehungsgeschichte eines der beliebtesten Klavierstücke Mozarts, seiner D-Moll-Fantasie, liegt bis heute im Dunkeln. Selbst Mozarts Schwester, die das Werk 1807 durch die Erstausgabe kennenlernte, war erstaunt, eine Komposition solcher Güte vorzufinden, die ihr bis dahin völlig unbekannt war. Die Fantasie blieb in ihrer Originalgestalt höchstwahrscheinlich ein Fragment – die heute zumeist gespielten Schlusstakte stammen aus einem nicht autorisierten Druck von 1806.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der Theaterfreunde.

Termine (Haus der Musik)

Fr, 13.10.2017, 18:00

Preis 20 € | freier Verkauf

Besetzung

  • Klavier Natalia Sheludiakova
Spielstätte Haus der Musik

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden