Skip to main content

Nachtdienst #47 ›#bitchesgetyourshitdone‹

Eine Bestandsaufnahme des Feminismus heute

Die Generationen von Frauen vor uns haben viel erreicht. Anlässlich des 2018 gefeierten Jubiläums 100 Jahre Frauenwahlrecht und 50 Jahre 1968er-Bewegung befragen wir den Feminismus: Wo steht er heute? Ist er noch auf dem richtigen Kurs? Weshalb gibt es so viel Gegenwind? Manchmal scheint es, als hätte sich nicht viel geändert. Warum zum Beispiel wird gefordert, dass man sich „männliche“ Eigenschaften aneignen muss, um in gewissen Situationen im Leben anerkannt zu werden? Warum sind diese Fragen anscheinend bis jetzt nur „Frauensache“?
Mit unterschiedlichen szenischen und musikalischen Beiträgen von Schauspieler*innen des Theaters Regensburg versuchen wir uns an einer Bestandsaufnahme des Feminismus von heute. Wir wollen die Stimmen von Frauen und Männern erklingen lassen, die sich weiterhin einsetzen für eine Welt, die sich nicht über Geschlechter definiert. Schreitet wütend voran! #heforshe #metoo #weshouldallbefeminists #empoweringwomen #womensrights #nurwennicheswill

Dieser Nachtdienst ist Teil der Veranstaltungsreihe „Ein kurzer Sommer des Feminismus“ in Zusammenarbeit mit der AsF des SPD Unterbezirks Regensburg, Verband für Popkultur in Bayern e.V./Projekt inpulse und DIE LINKE. Weitere Veranstaltungen der Reihe sind:

  • 5.7.2018, 19 Uhr, W1: Lesung & Erzählung mit Julia Korbik „Oh Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten“
  • 19.7.2018, 19.30 Uhr: Vortrag von Marina Mühlbauer von DIE LINKE: „Zunahme des Antifeminismus im Spiegel der extremen Rechten und der bürgerlich-konservativen Kräfte“
  • 30.7.2018, 19 Uhr: „Popkultur und Feminismus“ von und mit Mirca Lotz (Music by women) und Marion Schmid (inpulse/VPBy)


Der Nachtdienst: Einmal im Monat präsentieren wir Ihnen unser Lieblingsformat. Wenn andere schon auf dem Weg ins Bett sind, enthüllen wir Ihnen, was wir außerhalb unseres Spielplans schon immer auf der Bühne machen wollten. Garantiert ist nur, dass jeder Nachtdienst ein einzigartiges Erlebnis ist, in dem sich unser Ensemble verwirklicht: spartenübergreifend, geschmackvoll und richtungsweisend.

Termine (Andere Spielstätten)

Fr, 13.07.2018, 22:00

Preis 7,50 € | freier Verkauf

Besetzung

mit Verena Maria Bauer, Susanne Berckhemer, Andine Pfrepper und Franziska Sörensen (Schauspielerinnen des Theaters Regensburg) und Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) des SPD Unterbezirks Regensburg

Konzept und szenische Einrichtung Sarah Lena Tzscheppan
Dramaturgische Mitarbeit Anastasia Ioannidis

Chorsaal

Spielstätte Andere Spielstätten

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden