Zum Hauptinhalt springen

Nachtdienst #52 ›Walpurgisnacht‹

von und mit Michael Zehentner

Es ist Walpurgisnacht. Alle Hexen fliegen auf den Blocksberg zum Tanz – ja, auch die kleine Hexe. Kennen Sie die von Otfried Preußler? Vielleicht sogar auf der Bühne im Velodrom gesehen? Sie müssen wissen, die Walpurgisnacht ist jetzt ihre Privatveranstaltung, nachdem sie allen Hexen erst die Besen, dann die Bücher und schließlich die Zauberkraft weggehext hat. Nur einer war, ist und wird immer an ihrer Seite sein: Rabe Abraxas. Aber wie geht es dem armen Vogel eigentlich?
Begeben Sie sich auf eine kabarettistische Reise durch die Probenzeit zu Preußlers „Die kleine Hexe“ über die Premiere Ende November 2019 bis hin zur 42. Vorstellung am 6. Januar 2020. Blicken Sie mit Darsteller Michael Zehentner hinter die Kulissen dieser Produktion, in die Arbeit als Schauspieler am Jungen Theater und ein bisschen auch in seinen Kopf. Welcher Vogel sich da wohl eingenistet hat?

Dieser Nachtdienst an verborgenen Orten des Theaters führt Sie in die Augustenstraße, auf genau die Probebühne, auf der Rabe Abraxas „geboren“ wurde. Egal, ob Sie eine Hexe oder ein Zauberer sind, kommen Sie gerne in Ihrer Festtracht. Zu gegebener Stunde wird im Hof ein Feuer angezündet und bei Glühwein und Maroni die Walpurgisnacht betanzt. Besen zum Tanzen werden zur Verfügung gestellt. Vorkenntnisse sind keine nötig. Aber vielleicht könnten Sie das Krächzen schon ein bisschen üben?!


Wenn die einen den Feierabend beschließen, zeigen KünstlerInnen aus allen Sparten, was sie schon immer einmal auf der Bühne machen wollten. Manchmal von langer Hand geplant, manchmal spontan und improvisiert – jeder Nachtdienst ist ein einzigartiges Erlebnis. Letzte Spielzeit erkundete unser Ensemble theaterfremde Orte in der Stadt, nun suchen wir im Theater verborgene Orte über, unter und neben den allseits bekannten Bühnen auf, die selbst dem treusten Theaterpublikum unbekannt sein dürften!

Termine (Andere Spielstätten)

Do, 30.04.2020, 22:00

Preis 7,50 € | freier Verkauf

Besetzung

Ort Probebühne, Eingang zwischen Hoppestrasse 17 und Fotostudio Zink

Spielstätte Andere Spielstätten

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden