Zum Hauptinhalt springen

Richard III

von William Shakespeare (1564 – 1616)

Übersetzt und bearbeitet von Gabriella Bußacker und Jan Bosse

Nach jahrzehntelangem Blutvergießen zwischen den Häusern York und Plantagenet soll in England unter König Edward endlich Frieden herrschen. Doch die Machtkämpfe lassen sich nicht so schnell beilegen, vor allem nicht für Richard, Herzog von Gloucester. Er zelebriert seinen Status als Außenseiter am Hof und kann mit Friedenszeiten wenig anfangen, zu tief sitzt der Hass. In seiner düsteren Seele brennt das Feuer des Ehrgeizes: Er will König werden. Doch um an den Thron zu gelangen, müssen Brüder, Verwandte und selbst Kinder ermordet, Würdenträger manipuliert, Intrigen gesponnen und das Herz des Volkes gewonnen werden.

Obwohl es eines seiner frühen Werke war, hat William Shakespeare mit seinem RICHARD III einen der schauerlichsten Bühnenschurken der Weltliteratur geschaffen. Er zeichnet ihn als machtgieriges, gewissenloses Monster: ein Ruf, der der historischen Person bis heute anhaftet.

Und doch fasziniert uns die Titelfigur, die uns durch ihre schamlose, ja lustvolle Skrupellosigkeit in den Bann zieht und zu Komplizen ihrer Pläne macht. Das Meisterstück unter den Königsdramen verhandelt mit Richards Aufstieg und Fall politische Mechanismen und gesellschaftliche Strukturen, die in einer Zeit, in welcher Humanismus und Solidarität zunehmend zerrüttet werden, verstörend aktuell sind.

Eigentlich hätte RICHARD III in der Regie von Georg Schmiedleitner bereits 2020 Premiere feiern sollen. Zwei Wochen vor dem Termin brach die Corona-Pandemie endgültig über Deutschland herein und beendete für Monate den Spiel- und Probenbetrieb. Alle Beteiligten freuen sich sehr, dass diese Produktion dem Publikum nun doch präsentiert werden kann!

Termine (Theater am Bismarckplatz)

Sa, 13.11.2021, 19:30

Preise C | freier Verkauf

Spielstätte Theater am Bismarckplatz
Premiere 13.11.2021

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden