Zum Hauptinhalt springen

Sand

Tanzabend von Georg Reischl

Uraufführung

Mit Musik von Nils Frahm

Strand. Sonne. Meer. Wüste. Mit nackten Füßen über unebenen Unter­grund laufen. Bewegungen an ungewohntes Terrain anpassen. Die fortwährende Veränderung von Küstenlinien unter dem Einfluss von Meer und Wind und die Bedrohung der Natur durch den Menschen selbst. Das sind nur einige der Gedankenverknüpfungen, die sich bei dem Wort "Sand" einstellen. Diesen Bildern des Sandes folgend zeigt Georg Reischl gemeinsam mit den Tänzer:innen, wie sich Land­schaften und Gesellschaften verändern. Ein anderer für den Abend wichtiger Aspekt ist die Verwertbar­keit des Sediments Sand. Von Glas über Keramik und Beton bishin zu Mikrochips und Handys: All das wäre ohne Sand undenk­bar. SAND wird bei Reischl zu einer Metapher für Natur, die vom Menschen ausgebeutet wird. Wir verkaufen die Erde, den Sand und machen sie so zu einem Wirtschaftsgut. Aber der Sand wird rar. Um ihn ist längst ein Kampf entbrannt. Es gibt sand­schmuggelnde Mafiosi und Supersandsauger großer Konzerne mit weltweitem Einsatz. Vor diesem Hintergrund bekommt die Forde­rung, die Greta Thunberg beim Weltwirtschaftsforum in Davos formu­lierte, eine weitere Dringlichkeit: "Ich möchte, dass ihr so handelt, als ob unser Haus in Flammen steht. Denn so ist es. "Sand ist eine Kette von getanzten assoziativen Bildern, die sich zwi­schen Bewegung und Stillstand, Schnelligkeit und Vereisen, Sprache und Verstummen bewegen. Ausstatter Michael Lindner hat einen Raum geschaffen, der die Naturauf die Bühne holt und in Relation zu unserer Konsumgesellschaft setzt. Für seine Choreographie hat Georg Reischl Musik des Komponis­ten Nils Frahm ausgewählt. Dessen neoklassisch inspirierte Werke kombinieren minimalistische Klänge mit dem klassischen Instrument Klavier, mal kontemplativ gespielt, aber auch hymnisch und ekstatisch.

Aufführungsdauer ca. 1 Stunde

Fotos: Gerhard W.H. Schmidt

Öffentliche Probe
So.,19.9.21 | 16 Uhr | Theater am Bismarckplatz | Kostenlose Platzkarten an der Theaterkasse

Soiree
So., 10.10.21 | 18 Uhr | Velodrom | Kostenlose Platzkarten an der Theaterkasse

Termine (Velodrom)

Sa, 16.10.2021, 19:30–20:30

Preise B | freier Verkauf | Abo PA, W

Di, 19.10.2021, 19:30–20:30

Preise B | freier Verkauf | Abo I

Do, 21.10.2021, 19:30–20:30

Preise B | freier Verkauf | Abo G

So, 24.10.2021, 19:30–20:30

Preise B | freier Verkauf | Abo S

Mi, 27.10.2021, 19:30–20:30

Preise B | freier Verkauf | Abo B

Sa, 30.10.2021, 19:30–20:30

Preise B | freier Verkauf | Abo T

Mi, 03.11.2021, 19:30–20:30

Preise B | freier Verkauf | Abo V

Di, 09.11.2021, 19:30–20:30

Preise B | freier Verkauf | Abo TZ

Kartenwünsche werden über unser Bestellformular jederzeit angenommen und mit Beginn des jeweiligen Vorverkaufs bearbeitet.

Fotos

Besetzung


Spielstätte Velodrom
Premiere 16.10.2021

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden