Zum Hauptinhalt springen

Symposium zur Uraufführung ›Minona. Ein Leben im Schatten Beethovens‹

Die Oper „Minona“, die am Theater Regensburg ihre Uraufführung feiert, widmet sich dem Leben Minona von Stackelbergs. Indizien weisen darauf hin, dass es sich um die leibliche Tochter Ludwig van Beethovens handeln könnte.
In einem Symposium wollen wir mit hochkarätigen Gästen unter anderem folgenden Fragen nachgehen: Was in „Minona“ ist Tatsache, was Spekulation? Inwiefern kann sich eine Oper mit einem derart spekulativen, historischen Thema auseinandersetzen? Welchen Einfluss haben biographische Begebenheiten auf das Werk eines Komponisten? Wer war Minona von Stackelberg?

Unsere Gäste auf dem Podium:

Termine (Neuhaussaal)

Sa, 25.01.2020, 15:00

Eintritt frei

Mit Jüri Reinvere, Prof. Dr. Christine Siegert, Hendrik Müller, Dr. Ulrich Drüner, Prof. Dr. Christiane Wiesenfeldt

In Kooperation mit:
Beethoven-Haus Bonn

Spielstätte Neuhaussaal

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden