Zum Hauptinhalt springen

Tanz.Fabrik! sieben

Uraufführungen

mit Choreographien des Ensembles von Theater Regensburg Tanz und Maciej Kuźmiński

Zum siebten Mal wechseln TänzerInnen von Theater Regensburg Tanz die Seite und setzen mit ihren Kollegen ihre eigenen choreographischen Phantasien um. Auch diesmal haben sich die jungen Choreographen wieder ein gemeinsames Thema gesetzt, das sie aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.
Dieses Jahr geht es um Traditionen. Werte, Normen, Glauben, Rituale oder einfach Angewohnheiten können Identität stiften, aber auch, wenn sich ihr Sinn nicht mehr erschließt, unfrei machen. In den Choreographien in der diesjährigen Ausgabe von „Tanz.Fabrik!“ werden Werte und Normen nach ihrem Nutzen befragt.

Simone Elliott widmet sich in ihrem Stück den Themen Gender und Individualität. Sie choreographiert auch noch ein zweites Stück, für das Harumi Takeuchi das Konzept verfasst hat. Hier geht es um Liebeskummer und Schmerz und wie man meistens damit umgeht.
Ein witziges Thema haben Louisa Poletti und Jonas Hackmann, Schauspieler in unserem Ensemble, ausgewählt, nämlich Traditionen und vor allem Aberglaube von Theaterleuten, der ja bekanntermaßen für Außenstehende sehr befremdlich wirken kann.
Péter Dániel Matkaicsek choreographiert ein Stück darüber, wie unterschiedlich Menschen unabhängig voneinander auf dieselben Dinge reagieren können.
Tiana Lara Hogan befragt in ihrer Kreation Gewohnheiten und wie wir mit ihnen brechen können.
Eine alternative Geschichte und die Historie des Glockengeläuts sind die Themen von Rei Okunishi.
Als Gast wird Maciej Kuźmiński in diesem Jahr ein Stück für die komplette Company kreieren. Kuźmiński erhielt beim 32. Internationalen Wettbewerb für Choreographie in Hannover den „Theater Regensburg Tanz“-Produktionspreis.

Termine (Velodrom)

So, 07.07.2019, 19:30

Preise I | freier Verkauf

Fr, 12.07.2019, 19:30

Jokervorstellung! | 15 € auf allen Plätzen | freier Verkauf | Abo TZ

So, 14.07.2019, 19:30

Preise I | freier Verkauf

Besetzung

  • Künstlerische Leitung Yuki Mori
  • Choreographien Simone Elliott (Konzept: Harumi Takeuchi), Louisa Poletti (Konzept: Louisa Poletti und Jonas Hackmann), Péter Dániel Matkaicsek, Tiana Lara Hogan, Rei Okunishi, Maciej Kuźmiński (a.G.) 
  • Austattung Bianca Leonie Bauer
  • Kostüme Bianca Leonie Bauer mit den Choreographen
  • Dramaturgie Christina Schmidt
Spielstätte Velodrom
Premiere 07.07.2019

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden