Skip to main content

Vermögend

Uraufführung | Auftragswerk für das Theater Regensburg

Ein dokumentarisches Stück von Gesine Schmidt (*1966)

Geld ist nichts, aber viel Geld ist etwas anderes. Mehr Geld bedeutet mehr Unabhängigkeit, mehr Freiheit und mehr Wahlmöglichkeiten. Auch wenn man über Geld nicht spricht, ist Reichtum mit vielen Klischees verbunden. Doch d i e Reichen gibt es nicht. Sie sind eine extrem heterogene Gruppe. Gesine Schmidt hat im Auftrag von Theater Regensburg mit Wohlhabenden über Geld, Verantwortung, Vorurteile, Leistung, Neid, Glück, Missionen und vieles mehr gesprochen und das Material zu einem literarischen Text verdichtet. Fünf Personen, ein ehemaliger Banker, eine Stifterin, eine Erbin, ein Unternehmer und ein Unternehmersohn – niemand darunter aus Regensburg – haben in das Stück Eingang gefunden. Sie erzählen darüber, wie sie zu ihrem Vermögen gekommen sind, was sie damit anfangen, wie die Gier entsteht und wie sie sich mit ihrem Geld in die Gesellschaft einbringen. Regisseurin Mia Constantine (u.a. „Winterreise“) lässt die verschiedenen Charaktere auf der Bühne an einem fiktiven Ort zusammenkommen. Es entstehen Portraits von Menschen, die zwar mit der Luxuswelt, wie sie uns das Privatfernsehen präsentiert, recht wenig zu tun haben. Doch vor dem Hintergrund stetig wachsender sozialer Ungerechtigkeit weltweit, stellt sich ihnen und uns gleichermaßen die Frage nach der alles beherrschenden Dynamik des Geldes. Gesine Schmidt arbeitete als Dramaturgin an verschiedenen Theatern, u. a. am Berliner Ensemble, am Maxim Gorki Theater und am Deutschen Theater Berlin. Zusammen mit Andres Veiel verfasste sie das 2005 uraufgeführte Theaterstück „Der Kick“. Damit gelang ihr der Durchbruch als Autorin. Sie wurde für ihre Theaterstücke bereits mehrfach ausgezeichnet.

„Die Regisseurin hat ein genaues Gefühl für Rhythmus. Wenn dann noch tolle Schauspieler hinzukommen, steht einem gelungenen Theaterabend nichts mehr im Wege. Und in der Tat läuft das Regensburger Ensemble zu einer grandiosen Form auf. Jede Figur scheint dabei zunächst klischeehaft gezeichnet, entwickelt aber zunehmend ein eigenes Profil, das zu einem unverwechselbaren Charakteristikum wird.“
die-deutsche-buehne.de, 19.2.2018

Fotos: Martin Kaufhold

Termine (Theater am Haidplatz)

So, 18.02.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf | Abo X

Di, 20.02.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf | Abo Xb

Fr, 23.02.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf | Abo Q

Mo, 26.02.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf | Abo Volksbühne

Mi, 28.02.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf | Abo Q

Do, 01.03.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf | Abo HP

Sa, 03.03.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf | Abo Q

Mi, 07.03.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf | Abo HP2

Mo, 12.03.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf 

Mi, 23.05.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf 

Di, 29.05.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf 

Fr, 01.06.2018, 19:30-21:00

Preise H | freier Verkauf 

Fotos

Besetzung

Spielstätte Theater am Haidplatz
Premiere 18.02.2018

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden