Zum Hauptinhalt springen

Werther

Lyrisches Drama in vier Akten (fünf Bildern)

von Jules Massenet (1842 – 1912)

nach Johann Wolfgang von Goethe

Dichtung von Edouard Blau, Paul Milliet und Georges Hartmann
In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Werther und Charlotte verlieben sich unsterblich ineinander. Doch Charlotte heiratet Albert, da sie es ihrer sterbenden Mutter versprochen hat. Diesen Schwur will sie unbedingt halten. Werther zeigt zunächst Verständnis und ergibt sich sogar Charlottes Wunsch nach Distanz zu ihm. Schnell ist allerdings klar: Ohne Charlotte will er nicht leben.

Goethe schuf mit seinem Briefroman DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHERS ein Meisterwerk der Empfindsamkeit, das 1884 Jules Massenet als Grundlage für eine Oper diente, die weit über die Stereotype der Romantik hinausblickt. Es geht um mehr als die oft erzählte Geschichte zweier Menschen, die erst in der Stunde des Todes zueinander finden.

Massenets Drama stellt Fragen nach Liebe, Freiheit und dem persönlichen Glück, die unabhängig von Mode und Geschmack einer Epoche Gültigkeit besitzen: Wie frei ist man in seinen Entscheidungen und wie sehr von Handlungen und Gefühlen der Menschen bestimmt, die einem nahe stehen? Kann man die eigenen Gefühle verleugnen und trotzdem glücklich sein? Massenets Oper spiegelt in zutiefst lyrischen Passagen und hochdramatischen Ausbrüchen die Zerrissenheit der Figuren wider, die in ihren Sehnsüchten, Ängsten und nicht zuletzt den Erwartungen an sich selbst gefangen sind.

Aufführungsdauer
ca. 2 Stunden 35 Minuten, inkl. Pause

Fotos: Juliane Zitzlsperger

Termine (Theater am Bismarckplatz)

Sa, 23.10.2021, 19:30–22:05

Preise C |  freier Verkauf | Abo PA, W

Di, 26.10.2021, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo Y

Fr, 29.10.2021, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo D, VB

So, 07.11.2021, 15:00–17:35

Preise C | freier Verkauf | Abo N

Do, 18.11.2021, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo C, VB

So, 21.11.2021, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo S

So, 28.11.2021, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf

Mi, 08.12.2021, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Vorstellung entfällt!

Mi, 22.12.2021, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo F, VB

Sa, 25.12.2021, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf

Di, 28.12.2021, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo A, VB

Fr, 07.01.2022, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo R

Do, 13.01.2022, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo G

Fr, 04.02.2022, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo H

Sa, 12.03.2022, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo J

Do, 17.03.2022, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo P

Sa, 16.04.2022, 19:30–22:05

Preise C | freier Verkauf | Abo U, VB

Kartenwünsche werden über unser Bestellformular jederzeit angenommen und mit Beginn des jeweiligen Vorverkaufs bearbeitet.

Fotos

Video

Besetzung

  • Werther Amar Muchhala (22.12.) / Deniz Yilmaz (25./28.12.)
  • Albert Seymur Karimov (22./25.12.) / Frederic Mörth (28.12.)
  • Le Bailli, der Amtmann Daniel Ochoa (22./25./28.12.) / Tobias Pfülb (4.2.2022)
  • Schmidt Jason Lee
  • Johann Young Kwon
  • Brühlmann Fabian Hägel / Alexander Kasberger
  • Charlotte, Tochter des Amtmanns Vera Semieniuk (28.12.)/ Anna Werle (22./25.12.)
  • Sophie, ihre Schwester Anna Pisareva (22./28.12.)/ Eva Zalenga (25.12.)
  • Käthchen Johanna Schönfelder / Laura Vögele
  • Fritz, Max, Hans, Karl, Gretel, Clara Mitglieder des Cantemus Chors
  • The Crowd Tina Essel, Tamás Mester;
    Studierende der ADK Bayern: Maddalena Haindl, Joshua Jacobs,Tara Oestreich, Annalena Oswald, Luise Pahlke, Leonard Wollner

Philharmonisches Orchester Regensburg

Einführung 19 Uhr

Spielstätte Theater am Bismarckplatz
Premiere 23.10.2021

Sie verlassen jetzt die Seiten von Theater Regensburg. Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine Seite gelangen, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und für die unsere Datenschutzerklärung nicht gültig ist. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden", ansonsten auf "Abbrechen".

Einverstanden